Pesto-Gnocchi.

Zurück zur Rezept-Übersicht

    Fein und farbig: Wer seinen Gästen und Freunden eine ganz besondere Gaumenfreude bereiten möchte, liegt mit den selbstgemachten Pesto-Gnocchi genau richtig!

    Rezept für 4 Personen


Zutaten:
  • 500 g Kartoffeln, mehligkochend
  • 240 g Mehl
  • Salz
  • 1/2 Glas Pesto Rosso
  • 1/2 Glas Pesto Classico
  • 2 Eier

Zubereitung:
  • Die Kartoffeln weich kochen
  • Kartoffeln schälen
  • Kartoffeln mit Kartoffelstampfer oder -presse zu Purée verarbeiten
  • Kartoffelpurée auf 2 Schüsseln gleich verteilen
  • Jeder Schüssel 120 g Mehl beifügen
  • Jeder Schüssel 1 Ei beifügen
  • Jeder Schüssel 1/2 Esslöffel Salz beifügen
  • Beide Massen zu Teig kneten
  • Einem Teig 1/2 Glas Pesto Rosso beifügen
  • Dem anderen Teig 1/2 Glas Pesto Classico beifügen
  • Die beiden Massen nochmals kneten, eventuell muss noch etwas Mehl beigefügt werden
  • Backofen auf 150 Grad vorheizen
  • Danach die Teigmassen zu 2 cm dicken Rollen formen
  • Mit einem scharfen Messer 1.5 cm breite Gnocchi schneiden
  • Die Gnocchi in kleinen Portionen in leicht gesalzenes, siedendes Wasser geben (nicht zu stark sprudelnd)
  • Wichtig: Nach höchstens 1 bis 2 Minuten die oben aufschwimmenden Gnocchi sofort mit der Tropfkelle herausfischen und in einer Gratinschüssel im vorgeheizten Ofen warmhalten


Tipp:

  • Mit Rahm, Reibkäse, Kräutern oder Butter nach Belieben verfeinern
  • Die ungekochten Pesto-Gnocchi können gut eingefroren werden; die einzelnen Lagen aber unbedingt mit Backpapier trennen, damit die Gnocchi nicht aneinanderkleben